Kids & Brass in Concert 2018

Weihnachtliche Stimmung am Konzert „Kids & Brass in Concert“

Die Egolzwiler Blechblas- und Schlagzeugmusikschüler und -schülerinnen begeisterten das zahlreiche Publikum am Konzert «Kids & Brass in Concert» am Adventssonntag. Das Konzert wurde im Rahmen der Jugendförderung der Brass Band MG Egolzwil bereits zum achten Mal durchgeführt. Ziel dieses Konzertes ist es, den Nachwuchs zu begeistern, die Freude an der Musik zu fördern und die Jugend zu motivieren.

Das gemeinsame Konzert der Musikschüler und -schülerinnen mit der Brass Band wurde mit majestätischen Klängen im Stück «Fanfare an Theme on Diadem» von Dean Jones eröffnet. Mit den nachfolgenden Stück «I wünsche dir» von Peter Reber folgt ein Höhepunkt des Abends. Das «Trio Kaufmann», mit Anja Kaufmann und Fabio Kaufmann auf dem Cornet sowie Jeremia Kaufmann auf der Es-Tuba, brillierte im Stück mit ihren Klängen. Das Trio wurde mit einem tobenden Applaus belohnt. Mit den darauffolgenden beschwingten und bekannten Ohrwürmen wie «Eye oft he Tiger», «079» von Lo & Leduc, «Bohemian Rhapsody» sowie «We are the World» zeigten die Jugendlichen ihr Können.

Ein Quintett bestehend aus fünf jungen Musikanten und Musikantinnen spielte die gefühlsvollen Klänge des Stückes „Vivre Senza tei“ von Marie Louise Werth, arrangiert von Corsin Tuor. Die Formation stand unter der Leitung von Walter Egli, welcher zusammen mit Emerita Blum-Duss einen wichtigen Beitrag zur Jugendförderung der Blasmusik in Egolzwil beiträgt. Die meisten anwesenden Musikanten und Musikantinnen auf der Bühne wurden durch Emerita Blum-Duss oder Walter Egli ausgebildet.

Zum Abschluss stimmten die Brass Band MG Egolzwil unter der bewährten Direktion von Stefan Frei die Zuhörerinnen und Zuhörer auf die Weihnacht ein. Mit «Joy to the world», «Jingle Bells» und «We wish you a Merry Christmas» rücken die Weihnachtstage immer näher. Beim anschliessend Apéro und Austausch wurde der weihnachtliche Trubel für einen Moment vergessen.

Ständchen im Mauritiusheim, Schötz 2018

Am Sonntag, 11. November 2018 erfreute die BBMG Egolzwil mit einem Ständchen die Heimbewohnerinnen und Bewohner des Mauritiusheims Schötz. Das eingeübte Ständchen, mit abwechslungsreicher und unterhaltsamer Literatur, begeisterte die Zuhörer immer wieder und hinterliess allseits einen bleibenden Eindruck. Die BBMG Egolzwil freute sich, mit ihrer Darbietung etwas Abwechslung und Fröhlichkeit in den Heimaltag bringen konnten. Als Dankeschön offerierte uns die Heimleitung noch einen kleinen Apéro. Nochmals ein herzlicher Dank von der BBMG Egolzwil an die Heimleitung und Bewohner/innen vom Mauritiusheim Schötz für die Einladung.

Kilbi 2018

Kilbi in Egolzwil „ heicho ond zämesii“

Bei perfekten Wetterverhältnissen fand am Sonntag, 14.Oktober 2018 auf dem Schulhausplatz die alljährliche Kilbi statt. Es ist ein Treffpunkt für Jung und Alt.
Am Sonntagmorgen wurde zuerst einen Kilbigottesdienst in der Herz Jesu Kirche abgehalten. Pfarrer Andreas Barna begrüsste die Anwesenden zum Geburtstagsfest der Kirche – worin die Kilbi, als Jahrestag der Kirchweih, aus traditioneller Sicht ihren Ursprung hat. Eine Kleinformation der Brass Band MG Egolzwil, unter der Leitung von Stefan Frei, umrahmte musikalisch den Gottesdienst. Anschliessend gab es auf dem Schulhausareal einen Kilbi-Apéro und die Brass Band MG Egolzwil hiess die Besucher mit einem weiteren Ständchen herzlich willkommen. Annelies Schmid-Schärli begrüsste sodann die Anwesenden im Namen des Gemeinderates mit einer kurzen Ansprache. Sie bedankte sich an sämtliche Vereine und Schulen, welche für ein reges Kilbitreiben sorgen.

Erntedankfest auf dem Hof von Andreas Hodel

Am Sonntag 30. September 2018 feierte die Trachtengruppe Egolzwil-Wauwil bei herrlichem Herbstwetter das Erntedankfest auf dem Hof von Andreas Hodel. Der Gottesdienst wurde durch Pfarrer Andreas Barna zelebriert. Damit es uns wieder einmal Bewusst wird, lautete das Motto: „In der freien Natur kann man nur Ernten, wenn es genügend Wasser hat“. Der Gottesdienst wurde durch Liedern und Tänzen der Trachtengruppe, sowie mit Akkordeon und Alphornklängen mitgestaltet. Nach dem Gottesdienst offerierte die Trachtengruppe einen Apéro und die BBMG Egolzwil unterhielt die Gästeschar mit einem Ständchen. Anschliessend wurde zu einem günstigen Preis ein Mittagessen serviert. Nach dem Essen spielte die Örgeliformation Chrüz und Quer auf. Zum Dessert wurden selbstgemachte Kuchen, Kaffee und Glacen verkauft. Ein Dankschön an die Trachtengruppe für diesen tollen Tag und Einladung.

Vereinsreise 2018

Rückblick Musikreis – Reise in die Höhe

Am Samstag 8. September machten sich die motivierten Mitglieder samt Anhang auf den Weg nach Dallenwil. Mit der Gondelbahn wurden die ersten Höhenmeter nach Niederrickenbach zurückgelegt. Der nächste Halt war im Pilgerhaus Maria-Rickenbach um einen Kaffee mit einem frischen Nussgipfel zu geniessen. Gestärkt, und voller Tatendrang wanderte die Gruppe los in Richtung Ahorn – Haldigrat auf 1937 m. ü. M.. Unterwegs wurde bei einer Grillstelle Mittagspause gehalten. Nach einem prickelnden Apéro und einer kalten Suppe gab es eine warme Wurst mit Brot. Nun hiess es zu Fuss weiter Richtung Haldigrat ins Bergrestaurant. Nach dem steilen Aufstieg wurde man mit einem schönen Ausblick in die Ferne und einem kalten Bier belohnt. Genächtigt wurde im Bergrestaurant in hübschen Mehrbettzimmern, doch zuvor wurde beim geselligen Zusammensein, einige Jasse geklopft und das Nachtessen samt Dessert genossen.

Am Sonntag stand die nächste Wanderung Richtung Klewenalp an. Für die Mutigen führte der Weg hoch hinauf zum Brisen auf 2404 m. ü. M., dann über den Grat hinab zur SAC-Brisenhütte. Für die Anderen führte der Weg über Waldbrueder zur SAC-Brisenhütte. Bei der Brisenhütte verpflegten sich die Musikantinnen und Musikanten und starteten zur letzten Etappe zur Klewenalp. Mit der Gondel ging es nun Richtung Beckenried. Am schönen Vierwaldstättersee liess man den Tag ausklingen bevor die Fahrt Richtung Egolzwil angetreten wurde.

Hochzeit von Pirmin und Tanja

Nur mit Liebe und Vertrauen, lässt sich Eheglück erbauen – möge Euch in allen Zeiten, weiter dieses Glück begleiten!

Die BBMG Egolzwil, welche Pirmin angehört, durfte nach der Trauung während dem Apéro auf dem Lindenhof in Oberkirch ein Ständchen zum Besten geben. Wir gratulieren Tanja und Pirmin zu diesem freudigen Ereignis recht herzlich und wünschen weiterhin alles Gute, viel Glück und nur das Beste für die Zukunft.

Aargauer Kantonales Musikfest in Laufenburg

Die Brass Band Musikgesellschaft Egolzwil unter der bewährten Leitung von Stefan Frei reiste am Samstag, 30. Juni 2018 an das Aargauer Musikfest nach Laufenburg. Bereits um 10.05 Uhr wurde es ernst. Die Musikgesellschaft präsentierte am Konzertvortrag das Aufgabenstück «Eye oft the Storm» von Steven Ponsford und das Selbstwahlstück «Music for a Festival» von Philip Sparke. In der noch angenehm, warmen Stadthalle brillierten die Solisten mit ihren Solis und der gesamte Verein mit seinem Sound. Kurz nach dem Vortrag wurden die Punkte der Juroren bekannt gegeben. Mit 93.00 Punkten für das Aufgabenstück und 89.33 Punkten für das Selbstwahlstück wurde eine Gesamtpunktzahl von 182.33 erspielt. Nach einer Verpflegung und Erholungspause bei strahlenden Sonnenschein am schönen Rhein, konzentrierten sich die Musikantinnen und Musikanten auf die Marschmusik mit dem einstudierten Marsch «Slaidburn» und dem Marsch «Jubilaeus». Erst wenige Minuten vor dem Abmarsch erfuhr der Musikverein den zu spielenden Marsch. Um 16.18 Uhr wurde mit dem Marsch «Jubilaeus» abmarschiert. Die Schweissperlen flossen und der Verein erntete 81.75 Punkten für seine Darbietung. Nun freuten sich die Mitglieder auf ein kaltes Getränk und einen geselligen Abend im schönen Laufenburg.

An der Rangverkündigung am Sonntag stand dann fest, die Brass Band MG Egolzwil belegt mit dem Konzertvortrag den hervorragenden 3. Rang der Brass Band 2. Klasse. In der Marschmusik wurde die Brass Band mit dem 16. Platz von total 40 Vereinen belohnt.

Jahreskonzert „Mexiko“

Nach dem ersten Teil mit klassischem Repertoire heizte die Brass Band mit mexikanischer Musik und Evergreens bei den zahlreichen Konzertbesuchern eine echt südländische Stimmung an. Einmal mehr bewies die Brass Band MG Egolzwil ihre unübersehbare Spiellust, das musikalische Niveau und die Begeisterungsfähigkeit.

Bereits bei der Eröffnung am 1. Konzert durch die „Beginnersband Santenberg“ unter der Leitung von Emerita Blum – Duss und am 2. Konzert durch die „Jugendmusik Santenberg“ unter der Leitung von Markus Huwyler bewiesen diese ihr solides können.
Präsident Patrik Egli begrüsste, die vielen Gäste, Ehrenmitglieder, Gemeinderäte sowie die zahlreichen Delegationen. Er bedankte sich speziell bei den Sponsoren der Show und den Konzertstückspendern, ohne die ein solcher Anlass kaum möglich wäre. Der Dank ging auch an alle Mitwirkenden im Hintergrund und all denen, die zu diesem Jahreskonzert beigetragen haben. Besonders gelobt wurden drei Jungbläser (Jeremia Kaufmann, Dominik Baumann und Josua Kaufmann) für das beachtliche Prädikat am Solistenwettbewerb in Triengen.
Eine seltene Ehre erfuhr Alfred Egli als Eidgenössischen Ehrenveteran des Schweizerischen Blasmusikverbandes für (70 – Jahre) aktives Musizieren. Patrik Egli erhielt als kantonaler Veteran (30 Jahre) ebenfalls eine entsprechende Würdigung.
Im ersten Konzertteil bot das Korps mit Dirigent Stefan Frei klassische Musik mit anspruchsvollen Werken. Nach dem beschwingten Auftaktmarsch „The Red Shield“ folgte die mehrteilige Komposition „Music for a Festival“ welche die Brass Band MG Egolzwil sich mit 28 anderen Korps in der zweiten Stärkeklasse am 30. Juni beim Aargauer kantonalen Musikfest in Laufenburg messen. Nach dem brillanten vorgetragenem Solo „Rainforest“ von Es – Hornist Adrian Bienz folgte mit „Gaelforce“ mit unverkennbaren Steppdance – Rhythmen eine turbulente Reise durch Irland. Patrick Troxer moderierte gekonnt durch das Programm.

Unter dem Motto „Viva Mexico“ entführte die Brass Band MG Egolzwil im zweiten Teil die zahlreiche Zuhörerschaft mit einem farbenfrohen Bühnenbild und südländischen schmissigen Klängen begeisternd nach Mexiko. Besonders hervorgehoben aus den acht Konzertstücken wurde „La Cucaracha“ ein Euphonium Solo vorgetragen durch Solist Josua Kaufmann und „Mexican Holiday, bei welchem die Cornettisten mächtig auftrumpften. Bei zwei weiteren heissen Rhythmen „La Cumparsita“ und „El Cumbanchero“ boten Sandro Blättler und Manuela Isenschmid von Hot Dance (Schötz) beschwingte Tänze auf der Bühne. Zum Abschluss des Konzertes darf natürlich der traditionelle Schlussknall mit dem „Fötzeli – Regen“ nicht fehlen. Die begeisterten Konzertbesucher belohnten die Darbietungen mit einem kräftigen und langanhaltenden Applaus. Eine spontane Achterformation hatte noch am späten Abend zur Wettbewerbsauflösung mit schmissigen Klängen aufgespielt.

98. Generalversammlung

Am dritten Freitag im Januar fanden sich die Aktivmitglieder, die Aktivehrenmitglieder und die Eh-renmitglieder der Brass Band MG Egolzwil zur 98. Generalversammlung im St. Anton in Egolzwil zu-sammen. Nach einem feinen Nachtessen begrüsste Präsident Patrick Egli die 37 Anwesenden und bestellte das Büro mit zwei Stimmenzählern.

Nach der Genehmigung des Protokolls durfte der Verein auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückbli-cken. Nebst den Jahreskonzerten im April unter dem Motto „And the oscar goes to…“ war der Musik-tag in Schüpfheim das Highlight im ersten Halbjahr. Mit 53,3 Punkten holte sich der Musikverein in der Parademusik 2. Klasse Brass Band mit viel Schweiss und Fleiss bei strahlendem Sonnenschein den ersten Platz. Beim gemeinsamen Vereinspicknick mit den Egolzwiler Musikschülerinnen und Musik-schüler und deren Eltern wurde auf den Erfolg angestossen. Das Vereinsjahr wurde durch das Ad-ventskonzert mit dem Männerchor Egolzwil-Wauwil in der Kirche abgerundet.

Auf stolze 70 Jahre aktives Musizieren darf Alfred Egli zurückblicken. Er trat im Jahre 1948 der Musik-gesellschaft Egolzwil bei und durchlief während seiner musikalischen Laufbahn einige Stationen. Am Musiktag in Eschenbach darf er die Ehrung zum Eidgenössischen Ehrenveteran des Schweizerischen Blasmusikverbandes entgegennehmen. Weiter wird am Musiktag Patrik Egli die Ehrung zum Kantona-len Veteran für 30 Jahre aktives Musizieren verliehen.

Nebst einem Austritt aus dem Verein, wurde Stefan Frei als Dirigent mit einem herzlichen Applaus wiedergewählt. Die Mitglieder freuen sich sehr mit Stefan in sein elftes Jahr zu starten.

Ausblickend auf das Jahr 2018 freuen sich die Mitglieder auf die Jahreskonzerte am 21./28. April, das Aargauer kantonale Musikfest in Laufenburg, die Musikreise im September und das Konzert Kids & Brass am 09. Dezember im Gemeindezentrum Egolzwil.

Nach der Generalversammlung freuten sich die Mitglieder auf den gemütlichen Teil des Abends mit einem Dessert.

Bildlegende: Patrick Egli, kantonaler Veteran, mit 30 Jahren aktives Musizieren und Alfred Egli, eidgenössischer Ehrenveteran des Schweizerischen Blasmusikverbandes, mit stolzen 70 Jahren aktives Musizieren.

Kids & Brass in Concert 2017

Vorweihnachtliche Stimmung am Adventskonzert

Am vergangenen, regnerischen 2. Adventssonntag fanden sich zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer in der Pfarrkirche in Egolzwil-Wauwil zusammen um den besinnlichen Klängen der Blasmusikschülerinnen und -schüler von Egolzwil, dem Männerchor Egolzwil-Wauwil und der Brass Band MG Egolzwil zu lauschen.

Das gemeinsame Adventskonzert wurde durch die Kleinformation der Musikschülerinnen und Musikschülern mit dem Stück «Trumpet Voluntary» von Jeremiah Clarke eröffnet. Die Kleinformation wurde durch Walter Egli geleitet, welcher zusammen mit Emerita Blum-Duss einen wichtigen Beitrag zur Jugendförderung der Blasmusik in Egolzwil beiträgt. Mit den anschliessenden Stücken wie «Spiritual Moments», «The Snowman», «In the Christmas Mood» und «Feuerwerksmusik» zeigten die Musikschülerinnen und -schüler ihr Können mit der Brass Band MG Egolzwil. Bemerklich ist, welche Fortschritte die Schülerinnen und Schüler von Jahr zu Jahr machen.

Der zweite Konzertteil stand im Zeichen des Gesanges. Der Männerchor begrüsste das Publikum mit dem Lied «Haven is a wonderful place». Unter der charmanten Leitung von Sonja Iseli-Füchslin bezauberte der Männerchor die Anwesenden mit seinem Repertoire, unter anderem mit «Wohl mitts i dr Nacht», «Winter Wonderland» oder «Petersburger Schlittenfahrt». Mit dem harmonischen Lied «Still, still, still» verabschiedeten sich die Männer und überliessen die Bühne der Brass Band MG Egolzwil zum Ausklang im dritten Konzertteil.

Mit virtuosen Klängen begeisterte die Musikgesellschaft unter der bewährten Leitung von Stefan Frei mit Stücken wie «Marsch aus der Nussknacker» und «Dichter und Bauer». Im Euphonium-Duett «Perhaps Love» überzeugten Dominic Barmet und Josua Kaufmann mit ihrem gefühlvollen Klang. Beim gemeinsamen «Stille Nacht» rundeten der Männerchor, die Brass Band MG Egolzwil und die Musikschüler und -schülerinnen den Abend ab. Beim anschliessenden wärmenden Punch oder Glühwein mit Speckzopf erfreuten sich Jung und Alt.

Text: Madlen Erni (me)
Foto: Astrid Kristan (ak)