Egolzwiler Nachwuchstalente beeindruckten!

Die Brass Band MG Egolzwil führte bereits zum vierten Mal zusammen mit den Egolzwiler Blechbläser-Musikschülern das "Kids&Brass" in Concert" durch. Dieses gemeinsame Konzert ist ein Bestandteil des Jugendförderungskonzeptes, das von einem Team unter der Leitung von Walter Egli betreut wird. Die für dieses Projekt geschaffene Kommission hat mit den Musiklehrpersonen Emerita Blum-Duss und Walter Egli ein attraktives Konzertprogramm zusammengestellt. Mit der unterhaltsamen Literatur konnten sich die 20 Musikschülerinnen und Musikschüler im Alter von 8 bis 18 Jahren zusammen mit der Brass Band überzeugend in Szene setzen.

Unter der Leitung von Stefan Frei eröffnete die ganze Formation mit insgesamt 20 Musikschülern im gut besetzten Mehrzwecksaal den Konzertabend mit der „Fanfare Rondeau“ von Jean-Joseph Mouret. Charmant führte Patrizia Baumann mit ihren Ansagen durch das Programm.

In brillanter Art interpretierten Philipp Baumann und Dominic Barmet "The Prayer"; ein wunderschönes Duett für Cornet und Euphonium und erhielten dafür tosenden Applaus.

Anschliessend spielten die drei Brass Band-Posaunisten Remigi Blättler, Pirmin Hodel und Markus Blum das aus dem Film „Sister Act“ bekannt gewordene „I will follow him“, welches das Publikum ebenfalls begeisterte. Gerne hätte auch die Ansagerin Patrizia Baumann mitgewirkt, bedauerlicherweise hatte sie jedoch vor kurzem einen kleinen Unfall, weshalb sie für eine gewisse Zeit nicht Posaune spielen kann.

Eine imponierende Darbietung boten die 11 "älteren" Musikschüler mit dem auswendig gespielten „Trumpet Voluntary“ und mit der Zugabe "Jingle Bells" in einer Swing-Version.

In seiner Ansprache hob Vereinspräsident Patrik Egli die Wichtigkeit der Nachwuchsförderung hervor und erwähnte die tollen Leistungen – zum Beispiel am Luzerner Solowettbewerb - unserer Nachwuchs-Bläser, auf welche die Brass Band richtig stolz sein darf.

Anschliessend ging es dann weiter mit der BBC-Titelmelodie „Calling Cornwall“ von Goff Richards mit einem herrlichen Einleitungsduett von Josua Kaufmann auf dem Euphonium und Dominik Baumann auf dem Cornet. Danach wurde es wieder weihnächtlich: Adrian Marfurt schlüpfte in die Rolle des „Little Drummer Boy“ und danach wurde dem Publikum mit der „Santa Claus Trophobia“ ein abwechslungsreiches Weihnachts-Medley geboten. Bei „Frosty The Snowman“ der 1. Zugabe, konnten auch die ganz jungen Musikanten wieder mitspielen. Mit „Stille Nacht“, gespielt bei Kerzenlicht, konnte dann die Formation die Zuhörer endgültig in Weihnachtsstimmung bringen.

Das Publikum war begeistert und bedankte das gelungene Konzert mit frenetischem Applaus. Zum Abschluss Konzertabends offerierte die Brass Band MG Egolzwil einen feinen Apéro.