Ein attraktives Repertoire hat die BBMG Egolzwil speziell mit ihrem Motto „Brass d`Italia“ am Jahreskonzert geboten.

Gekonnt und souverän eröffnete wiederum die beiden Konzerte der BBMG Egolzwil die Beginners Band Santenberg unter der Leitung von Emerita Blum-Duss und die Jugendmusik Santenberg unter der Leitung von Markus Huwyler. Mit einem grossen Applaus bedankte sich das Publikum für die Darbietungen der beiden Formationen.

Unter der Direktion von Stefan Frei eröffnete anschliessend die Brass Band ihr Jahreskonzert mit „Opening“. Die Ansage übernahm Dominic Baumann, der uns gekonnt durch das Programm führte. Das spielerische und anspruchsvolle Bariton-Solo „La Belle Américaine“, vorgetragen von Silvio Thürig, war ein Ohrenschmaus. Für diesen bravourösen Vortrag erntete der Solist einen frenetischen Applaus und das Publikum verlangte nochmals eine Zugabe. Als Höhepunkt spielte die BBMG Egolzwil das Werk „Purpose“, welches als Selbstwahlstück für das Luzerner Kantonal Musikfest in Sempach ausgewählt wurde. Mit dem Marsch „Simorain“ endete der erste Teil vom Konzert.
Bereits die Silhouette eines venezianischen Gondoliere auf der Vorbühne und die gemalte farbenfrohe Häuserfront als Bühnenbild, sowie die einfache Kostümierung des Korps und das lust- und freudvolle Aufspielen der Musikerinnen und Musiker machten die Konzert-Ambiance im zweiten Teil, typisch südländisch. Dass die Egolzwiler Musikant/innen auch stimmkräftige Sänger/innen sind, bestätigten sie mit der fast akzentfrei gesungenen Landeshymne „ Frattelli d`Italia“, welche durch eine Kleinformation musikalisch begleitet wurde. Weitere Kompositionen waren „Le nozze di Figaro“ und „Gloria“. Als Spezial Einlage von der bekannten Mnozil Brass, spielte eine Kleinformation den beliebten „Florentinermarch“. Zum Schluss der Show wurde das Stück“ L`Italiano“ musikalisch und gesanglich vorgetragen. Das begeisterte Publikum belohnte die Darbietungen mit einem kräftigen und langanhaltenden Applaus. Als Zugabe wurde das Stück „Unterwegs“ von der Kleinformation und von der Brass Band den Marsch „Bellinzona“ gespielt. Der unterhaltsame Konzertabend klang und endete schliesslich mit dem Marsch „Oberburg“ aus.